Wählen Sie ein anderes Land
Willkommen bei Lyxor DeutschlandWelcome
Bitte lesen Sie die untenstehenden wichtigen Hinweise bevor Sie weiter auf die Webseite gehen

Wichtige Information

 

Die Informationen auf dieser Website über Wertpapiere und Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit deutschem Recht geprüft. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u.U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

(a) in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind,

(b) in denen ein Unternehmen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder

(c) in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind, und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.

Wer auf diese Website von einer Rechtordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten.

Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.

Soweit die Websites anderer Unternehmen mit denen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP verlinkt werden können, haftet ein Unternehmen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP weder für Informationen, die auf diesen Websites anderer Unternehmen enthalten sind, noch für Geschäftstätigkeiten, die darüber abgewickelt werden.

Die Website hat lediglich werblichen und nicht rechtlich verbindlichen Charakter. Die Korrektheit, Vollständigkeit oder Relevanz von den bereitgestellten Informationen wird nicht garantiert, obwohl diese aus vertrauenswürdigen Quellen entnommen wurden. Der Redakteur aktualisiert die Informationen auf der Website regelmäßig. Die Gültigkeit der auf dieser Website angebotenen Informationen ist dabei auf den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung sowie auf unsere zu diesem Zeitpunkt bestehende Einschätzung beschränkt. Veränderungen der wirtschaftlichen, gesetzlichen oder steuerlichen Rahmenbedingungen oder sonstige Ereignisse können die zukünftige Entwicklung des Marktes oder einzelner Produkte abweichend von den hier zur Verfügung gestellten Information jederzeit beeinflussen. Die Redakteure behalten sich das Recht vor, den Inhalt dieser Website jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern und den Betrieb der Website einzuschränken, zu unterbrechen oder einzustellen. Der Anleger sollte sich bei Zeichnung und Kauf von Lyxor ETFs bewusst sein, dass diese Produkte ein gewisses Risiko beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen, wenn dies im betreffenden Verkaufsprospekt angegeben wurde. Es wird empfohlen, dass die Anleger den Abschnitt „Risikofaktoren“ der jeweiligen Verkaufsprospekte sehr genau beachten. Der Preis einiger Lyxor ETFs kann Wechselkurs- und Zinsänderungsrisiken im Hinblick auf die Währung des ETFs und die Währung des zugrunde liegenden Index bzw. zugrunde liegender Indexbestandteile unterliegen. Der Anleger sollte sich vor einem Investment in die Lyxor ETFs einen eigenen Eindruck über die Risiken u. a. aus einer rechtlichen, steuerlichen und buchhalterischen Perspektive machen, ohne sich ausschließlich auf die Informationen zu verlassen, die ihm zur Verfügung gestellt werden. Er sollte, wenn er es für notwendig erachtet, seine eigenen Berater oder andere qualifizierte Fachleute in allen Angelegenheiten konsultieren. Jegliche Haftung seitens der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE S.A. und/oder ihrer Tochtergesellschaften wird in Bezug auf die Nutzung dieser Informationen und der sich daraus ergebenden Folgen abgelehnt, insbesondere auch im Hinblick auf die Entscheidungen und Handlungen, die gestützt auf diesen Informationen getätigt werden. Der Nutzer ist daher alleine für die Verwendung der Informationen und der damit erzielten Ergebnisse haftbar. Es obliegt den Nutzern daher, sämtliche über das Internet erhaltenen Informationen zu prüfen.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Anlageberatung dar und können eine solche Beratung, welche wir vor jeder Anlageentscheidung ausdrücklich empfehlen, nicht ersetzen.

20 Okt 2021

Lyxor ETF Money Monitor: So verlief der September an den Märkten

​Der September stellte für Anleger eine Herausforderung dar, denn sie wurden mit einer gestiegenen Marktvolatilität konfrontiert. Grund hierfür war die wachsende Sorge, dass der wirtschaftliche Aufschwung in einer Zeit anhaltenden Inflationsdrucks ins Stocken geraten könnte. Zudem verzeichnete der S&P 500 Index seinen stärksten monatlichen Rückgang im laufenden Jahr, wozu die höheren Staatsanleihen Renditen am Monatsende beigetragen haben.

ETF-Zuflüsse: Trotz der gestiegenen Marktvolatilität erwiesen sich ETFs mit einem soliden Netto-Mittelzufluss von 13,3 Mrd. Euro im September als widerstandsfähig.

Anleihen- und Aktien-ETFs sammelten 5,3 Mrd. und 7,7 Mrd. Euro ein.

ESG-ETFs sahen Nettozuflüsse in Höhe von 3,7 Mrd. Euro. Die Zuflüsse in ESG-ETFs seit Jahresbeginn machen fast die Hälfte der gesamten ETF-Zuflüsse aus.
 
Smart-Beta-ETFs verloren 0,9 Mrd. Euro, was auf weitere Umschichtungen bei Value- und gleichgewichteten Aktienanlagen zurückzuführen ist. Income-, Quality- und Momentum-Anlagen wurden hingegen verstärkt nachgefragt.
 
Anlageklassen im Überblick
 
Rentenfonds und -ETFs hatten zusammen 20,4 Mrd. Euro an Netto-Mittelzuflüssen, davon flossen 15,1 Mrd. Euro in Rentenfonds und 5,3 Mrd. Euro in ETFs.
 
Aktienfonds und -ETFs verzeichneten einen Nettomittelzufluss von 23,9 Mrd. Euro, davon entfielen 16,3 Mrd. Euro auf Fonds und 7,7 Mrd. Euro auf ETFs.
 
Langfristige Mittelzuflüsse
 
2021 ist bislang ein Spitzenjahr für Zuflüsse in ETFs – doch wie ist das Jahr 2021 im Vergleich mit den längerfristigen Trends der letzten zehn Jahre einzuordnen?
 
Bei in den USA domizilierten ETFs und Fonds standen den Zuflüssen in passive ETFs und Indexfonds erhebliche Abflüsse aus aktiven Fonds gegenüber.
 
In Europa ist die Marktstruktur, trotz der beeindruckenden Zuwächse passiver Anlagen in den letzten Jahren, insgesamt weniger fortgeschritten als in den USA. Passive Aktienanlagen liegen bei den Zuflüssen zwar in Führung, allerdings mit einem wesentlich geringeren Vorsprung (681 Mrd. € gegenüber 370 Mrd. € im Zehnjahresvergleich). Interessanterweise haben sich die Zuflüsse in aktive Aktienanlagen seit Juli 2020 beschleunigt.
 
Passiv holt bei Anleihen auf
 
Bei festverzinslichen Wertpapieren profitieren aktive Fonds weiter von starken Zuflüssen, aber die passiven holen schnell auf.
 
Passive Anlagen liegen auf dem US-Markt mit 1,45 Billionen Dollar, die in den letzten zehn Jahren gesammelt wurden, vorn. Diese Zuflüsse wurden bei aktiven Fonds kaum erreicht. Sie sammelten im gleichen Zeitraum über eine Billion Dollar ein.
 
In Europa sammelten aktive EU-domizilierte Anleihenfonds im gleichen Zeitraum starke 1,3 Billionen Euro ein. Das Wachstum der passiven Fonds war mit 434 Mrd. Euro Nettomittelzuflüssen ebenfalls konstant. Aktive Fonds sind zwar nach wie vor die traditionelle Anlageform an den Anleihemärkten, doch haben sich in den letzten Jahren immer mehr Anleger für ein passives Engagement bei Anleihen entschieden, was insbesondere auf das wachsende Angebot an ESG-Fixed-Income-Produkten zurückzuführen ist.
 
Weitere Informationen können Sie dem Lyxor Money Monitor September 2021 entnehmen.