Wählen Sie ein anderes Land
Willkommen bei Lyxor Deutschland
Bitte lesen Sie die untenstehenden wichtigen Hinweise bevor Sie weiter auf die Webseite gehen

Wichtige Information

 

Die Informationen auf dieser Website über Wertpapiere und Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit deutschem Recht geprüft. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u.U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

(a) in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind,

(b) in denen ein Unternehmen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder

(c) in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind, und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.

Wer auf diese Website von einer Rechtordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten.

Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.

Soweit die Websites anderer Unternehmen mit denen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP verlinkt werden können, haftet ein Unternehmen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP weder für Informationen, die auf diesen Websites anderer Unternehmen enthalten sind, noch für Geschäftstätigkeiten, die darüber abgewickelt werden.

Die Website hat lediglich werblichen und nicht rechtlich verbindlichen Charakter. Die Korrektheit, Vollständigkeit oder Relevanz von den bereitgestellten Informationen wird nicht garantiert, obwohl diese aus vertrauenswürdigen Quellen entnommen wurden. Der Redakteur aktualisiert die Informationen auf der Website regelmäßig. Die Gültigkeit der auf dieser Website angebotenen Informationen ist dabei auf den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung sowie auf unsere zu diesem Zeitpunkt bestehende Einschätzung beschränkt. Veränderungen der wirtschaftlichen, gesetzlichen oder steuerlichen Rahmenbedingungen oder sonstige Ereignisse können die zukünftige Entwicklung des Marktes oder einzelner Produkte abweichend von den hier zur Verfügung gestellten Information jederzeit beeinflussen. Die Redakteure behalten sich das Recht vor, den Inhalt dieser Website jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern und den Betrieb der Website einzuschränken, zu unterbrechen oder einzustellen. Der Anleger sollte sich bei Zeichnung und Kauf von Lyxor ETFs bewusst sein, dass diese Produkte ein gewisses Risiko beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen, wenn dies im betreffenden Verkaufsprospekt angegeben wurde. Es wird empfohlen, dass die Anleger den Abschnitt „Risikofaktoren“ der jeweiligen Verkaufsprospekte sehr genau beachten. Der Preis einiger Lyxor ETFs kann Wechselkurs- und Zinsänderungsrisiken im Hinblick auf die Währung des ETFs und die Währung des zugrunde liegenden Index bzw. zugrunde liegender Indexbestandteile unterliegen. Der Anleger sollte sich vor einem Investment in die Lyxor ETFs einen eigenen Eindruck über die Risiken u. a. aus einer rechtlichen, steuerlichen und buchhalterischen Perspektive machen, ohne sich ausschließlich auf die Informationen zu verlassen, die ihm zur Verfügung gestellt werden. Er sollte, wenn er es für notwendig erachtet, seine eigenen Berater oder andere qualifizierte Fachleute in allen Angelegenheiten konsultieren. Jegliche Haftung seitens der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE S.A. und/oder ihrer Tochtergesellschaften wird in Bezug auf die Nutzung dieser Informationen und der sich daraus ergebenden Folgen abgelehnt, insbesondere auch im Hinblick auf die Entscheidungen und Handlungen, die gestützt auf diesen Informationen getätigt werden. Der Nutzer ist daher alleine für die Verwendung der Informationen und der damit erzielten Ergebnisse haftbar. Es obliegt den Nutzern daher, sämtliche über das Internet erhaltenen Informationen zu prüfen.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Anlageberatung dar und können eine solche Beratung, welche wir vor jeder Anlageentscheidung ausdrücklich empfehlen, nicht ersetzen.

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um eine für unsere Besucher möglichst sichere und effektive Webseite zu schaffen. Cookies können verwendet werden, um Statistiken zu erstellen, aus denen wir ersehen können, wie die Besucher unsere Webseite nutzen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.um weitere Informationen über die Cookies zu erhalten oder die Cookies-Einstellungen zu ändernHier klicken

Q3 2017 Outlook: Should you believe in fairytales?

 

Once upon a time in the West...  

So, where to begin? Macron’s march, May’s misery, Corbyn’s calamitous maths or Trump’s travails? Nothing is certain it seems in politics these days. Yet continued central bank support means bond and equity markets alike have largely taken it in their stride. Can the fairytale continue?

 

Hidden by headlines

About the only thing that isn’t overheating in the US right now is the economy. Sub-2.5% GDP growth allows the Fed to tighten “only” moderately, which is a burden for the dollar and a trigger for risk-taking elsewhere. And it comes at a time when economic growth in the euro area and Japan is accelerating and China’s policies remain supportive ahead of a potential leadership reshuffle at the all-important 19th Party Congress in the autumn. It all points to equities over bonds. 

The expected pre-summer acceleration of the US economy should also boost commodity prices. Closer to home, some Brexit pain is all but guaranteed. Consumer confidence could be dented and UK assets, especially sterling, could come under renewed pressure.

 

O ye of little faith

Some of the optimism over Trump’s spending plans has evaporated, rather like the detail, as overly positive soft data finally became decent hard data. Despite his seemingly daily struggles with Congress, we expect parts of his economic agenda to make it through, notably proposed tax cuts for individuals and businesses. Tax cuts are vote winners, so looming 2018 mid-terms will force the issue. There are other “wins” on the horizon as well, including the Treasury’s bold bank de-regulation plan, and revised health care legislation.  

Whether long-term success is likely is another question. Trump’s turbulent apprenticeship on the Hill is a strong incentive to diversify into regions where structural reforms have been implemented and are bearing fruit: the eurozone, Japan and, to some degree, those emerging markets which are seeing a recovery in their balance of payments.

 

Events to watch out for in H2 and beyond

 

Events to watch out for in H2 and beyond

*Lyxor CAR, July 2017.


Confident on commodities

The stronger global growth pulse could steel commodity prices, and finally tip the supply/demand balance in their favour. Should assets be less influenced by the dollar story and more by fundamentals, commodities - especially energy and industrial metals - stand to benefit from stronger economic growth in both developed and emerging markets.

OPEC attempts to curtail oil supply and therefore lift prices have to date been hampered by US shale production, but rig count should decline in H2 as weaker prices erode profitability. Wait for the right entry point. Copper prices, which have also been held back by oversupply, should climb as production capacity becomes more constrained.

 

Emerging into the light

The key external drivers for emerging markets – a tame Fed, a soft dollar and China – should linger for a while yet. Meanwhile, external vulnerabilities have receded, and growth prospects have improved. Be selective however, momentum is strong and valuations are already rich. Local monetary policies aren’t quite as supportive as they were. 

 

Advocating Asia

We still like Asia: valuations are not so stretched, earnings are recovering and liquidity conditions are supportive. We are however concerned about China’s financial stability, especially with the spectre of shadow banking rearing its ugly head again. Instead, we favour markets like Korea, where recovering earnings and fresh political leadership are set to revive the rally. Taiwan too is supported by better earnings prospects, foreign inflows and a turning in the electronics cycle. 

India also appeals, but lacklustre earnings growth could impede performance in the short term. In Japan, we favour small-caps because of their greater sensitivity to domestic economic improvements and their lesser sensitivity to movements in the yen.

 

Lift off in Europe...

Data seems to have turned in the eurozone. No longer is the region numbed by persistent pessimism; these days, investors are being wooed by rampant recovery. Growth is taking off, labour markets are mending and the credit cycle is expanding. All risk assets look attractive at this point, most obviously the sectors most closely linked to the recovery. We favour construction, consumer discretionary and banks. 

A caveat: inflation is still dormant. Regardless, the ECB can’t sit on its hands enjoying the sunny glow forever. Winter is coming – probably in the shape of €40bn per month fewer purchases throughout the first half 2018. Rate hikes look more distant. We’re idling in neutral on government bonds for now. Longer-term, we’re not confident on their outlook, but many have called the end of the bond bubble before us and we’re still waiting. Such is life.

...left out in the UK

Brexit negotiations are under way, and it’s already clear the path will be anything but smooth. We think people are being unduly complacent about the risks to growth. In our view, GDP growth will slow from 1.6% this year to 0.8% next. Inflation meanwhile should progress from 2.6% to 2.9% by year end 2018. This rise, and the acute uncertainty accompanying the Brexit talks, will hit consumption and weigh on activity. Although sterling has depreciated a lot already, we’re not sure the floor is in sight yet. 

 

Our key calls

United States

Commodities EM Japan

Eurozone UK

Gold

  • sU/W US Treasuries
  • Neutral S&P with defensive themes
  • O/W Growth vs. value O/W Minimum Variance
  • O/W Domestic vs. Global
  • U/W Small vs. Global
  • O/W HealthCare products & services
  • Neutral US High-yield for now. Lt negative
  • USD ST upside potential
  • Brent to end up in a $47-55 range
  • Tactical Buy Copper
  • Long Korea, Taiwan & India vs. China
  • Neutral EM debt: Prefer Argentina, Colombia, Indonesia
  • Neutral JP debt
  • Japan equities: prefer Topix small to Topix 100

  • Neutral on EMU Govies, turning negative
  • sO/W French OAT vs, German Bund
  • O/W Euro equity
  • sO/W Construction
  • sO/W Discretionary vs. Staples
  • Tactical Long Greece. LT sO/W defence
  • sO/W Banks
  • Neutral+ EU High-yield
  • Neutral GBP & Gilts
  • sO/W UK breakeven
  • sU/W UK FTSE 250
  • sO/W Ireland

  • sO/W Gold as a possible hedge

Key: U/W = underweight, O/W = overweight, s= soft, ST = short-term, LT = long-term

Source: Lyxor CAR, July 2017

Disclaimers

All data sourced by: Lyxor & SG Cross Asset Research teams, July 2017. Opinions expressed are as at July 2017. 

This communication is for professional clients only.

This document is for the exclusive use of investors acting on their own account and categorised either as “Eligible Counterparties” or “Professional Clients” within the meaning of Markets In Financial Instruments Directive 2004/39/EC.

This document is of a commercial nature and not of a regulatory nature. This document does not constitute an offer, or an invitation to make an offer, from Société Générale, Lyxor International Asset Management or any of their respective affiliates or subsidiaries to purchase or sell the product referred to herein.

We recommend to investors who wish to obtain further information on their tax status that they seek assistance from their tax advisor. The attention of the investor is drawn to the fact that the net asset value stated in this document (as the case may be) cannot be used as a basis for subscriptions and/or redemptions. The market information displayed in this document is based on data at a given moment and may change from time to time. The figures relating to past performances refer or relate to past periods and are not a reliable indicator of future results. This also applies to historical market data. The potential return may be reduced by the effect of commissions, fees, taxes or other charges borne by the investor.

Lyxor International Asset Management (Lyxor ETF), société par actions simplifiée having its registered office at Tours Société Générale, 17 cours Valmy, 92800 Puteaux (France), 418 862 215 RCS Nanterre, is authorized and regulated by the Autorité des Marchés Financiers (AMF) under the UCITS Directive and the AIFM Directive (2011/31/EU). Lyxor ETF is represented in the UK by Lyxor Asset Management UK LLP, which is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority in the UK under Registration Number 435658.

Connect with us on linkedin