Wählen Sie ein anderes Land
Willkommen bei Lyxor Deutschland
Bitte lesen Sie die untenstehenden wichtigen Hinweise bevor Sie weiter auf die Webseite gehen

Wichtige Information

 

Die Informationen auf dieser Website über Wertpapiere und Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit deutschem Recht geprüft. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u.U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

(a) in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind,

(b) in denen ein Unternehmen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder

(c) in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind, und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.

Wer auf diese Website von einer Rechtordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten.

Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.

Soweit die Websites anderer Unternehmen mit denen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP verlinkt werden können, haftet ein Unternehmen der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE GROUP weder für Informationen, die auf diesen Websites anderer Unternehmen enthalten sind, noch für Geschäftstätigkeiten, die darüber abgewickelt werden.

Die Website hat lediglich werblichen und nicht rechtlich verbindlichen Charakter. Die Korrektheit, Vollständigkeit oder Relevanz von den bereitgestellten Informationen wird nicht garantiert, obwohl diese aus vertrauenswürdigen Quellen entnommen wurden. Der Redakteur aktualisiert die Informationen auf der Website regelmäßig. Die Gültigkeit der auf dieser Website angebotenen Informationen ist dabei auf den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung sowie auf unsere zu diesem Zeitpunkt bestehende Einschätzung beschränkt. Veränderungen der wirtschaftlichen, gesetzlichen oder steuerlichen Rahmenbedingungen oder sonstige Ereignisse können die zukünftige Entwicklung des Marktes oder einzelner Produkte abweichend von den hier zur Verfügung gestellten Information jederzeit beeinflussen. Die Redakteure behalten sich das Recht vor, den Inhalt dieser Website jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern und den Betrieb der Website einzuschränken, zu unterbrechen oder einzustellen. Der Anleger sollte sich bei Zeichnung und Kauf von Lyxor ETFs bewusst sein, dass diese Produkte ein gewisses Risiko beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen, wenn dies im betreffenden Verkaufsprospekt angegeben wurde. Es wird empfohlen, dass die Anleger den Abschnitt „Risikofaktoren“ der jeweiligen Verkaufsprospekte sehr genau beachten. Der Preis einiger Lyxor ETFs kann Wechselkurs- und Zinsänderungsrisiken im Hinblick auf die Währung des ETFs und die Währung des zugrunde liegenden Index bzw. zugrunde liegender Indexbestandteile unterliegen. Der Anleger sollte sich vor einem Investment in die Lyxor ETFs einen eigenen Eindruck über die Risiken u. a. aus einer rechtlichen, steuerlichen und buchhalterischen Perspektive machen, ohne sich ausschließlich auf die Informationen zu verlassen, die ihm zur Verfügung gestellt werden. Er sollte, wenn er es für notwendig erachtet, seine eigenen Berater oder andere qualifizierte Fachleute in allen Angelegenheiten konsultieren. Jegliche Haftung seitens der SOCIÉTÉ GÉNÉRALE S.A. und/oder ihrer Tochtergesellschaften wird in Bezug auf die Nutzung dieser Informationen und der sich daraus ergebenden Folgen abgelehnt, insbesondere auch im Hinblick auf die Entscheidungen und Handlungen, die gestützt auf diesen Informationen getätigt werden. Der Nutzer ist daher alleine für die Verwendung der Informationen und der damit erzielten Ergebnisse haftbar. Es obliegt den Nutzern daher, sämtliche über das Internet erhaltenen Informationen zu prüfen.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Anlageberatung dar und können eine solche Beratung, welche wir vor jeder Anlageentscheidung ausdrücklich empfehlen, nicht ersetzen.

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um eine für unsere Besucher möglichst sichere und effektive Webseite zu schaffen. Cookies können verwendet werden, um Statistiken zu erstellen, aus denen wir ersehen können, wie die Besucher unsere Webseite nutzen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.um weitere Informationen über die Cookies zu erhalten oder die Cookies-Einstellungen zu ändernHier klicken
28 Jan 2020

Wasser als Investment: Was Anleger gegen die Knappheit des blauen Goldes tun können  

Wasser ist jederzeit im Überfluss vorhanden – so der Eindruck, der sich in der gesamten entwickelten Welt aufdrängt. Schließlich brauchen wir nur den Wasserhahn aufzudrehen, um an unser wichtigstes Lebenselixier zu gelangen - und das zu Spottpreisen. Doch bei genauerer Betrachtung verkehrt sich der vermeintliche Überfluss in eine echte Herausforderung: Die Versorgung der Welt mit Trinkwasser stellt die Menschheit heute vor ernste Probleme.

Einer der wichtigsten Hintergründe hierfür ist das Bevölkerungswachstum. In den 1950er Jahren lebten auf der Welt rund 2,6 Mrd. Menschen. Innerhalb von 70 Jahren hat sich diese Zahl fast verdreifacht, sodass die Weltbevölkerung 2019 bei schätzungsweise 7,7 Mrd. Menschen lag.1 Doch nicht nur die Bevölkerung ist gewachsen, sondern auch der Pro-Kopf-Verbrauch an Wasser. Schließlich haben sich der Lebensstandard und der Zugang zu Trinkwasser in den Entwicklungsländern verbessert.

Es sind also Milliarden von Menschen hinzugekommen, die alle mehr Wasser verbrauchen. Gleichzeitig hat die Versorgung mit Trinkwasser ohnehin mit dem Klimawandel und seinen Folgen in Form von Dürre- und extremen Hitzeperioden zu kämpfen. Da überrascht es kaum, dass nach Schätzungen der - UNCCD (Sekretariat des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Desertifikation) Wasserknappheit in Trocken- und Halbtrockengebieten bis 2030 zwischen 24 Mio. und 700 Mio. Menschen in die Flucht treiben wird, wenn der Stand in puncto Klimawandel unverändert bleibt. Neben den Risiken für die alltägliche Wasserversorgung könnte sich dies massiv auf wasserintensive Industriezweige wie die Landwirtschaft und den Energiesektor auswirken. 

Anlegern wird allmählich klar, dass wachsende Herausforderungen in der Wasserversorgung bei ungebremster Nachfrage für eine anhaltende Dynamik und hohes Wachstumspotenzial bei Unternehmen sorgen, die in der Wasserversorgung, Abwasseraufbereitung oder Meerwasserentsalzung tätig sind. 

Big Data eröffnet neue Anlagechancen in der Wasserbranche 

Die Wasserbranche galt traditionell als eher konservativer Wirtschaftszweig, der mit den schnell wachsenden, Big-Data-getriebenen Unternehmen aus dem Tech-Sektor nichts gemein hat. Doch das wird nicht so bleiben.

Überall auf der Welt ist die Infrastruktur für die Wasserversorgung in die Jahre gekommen. Um veraltete Anlagen zu modernisieren und zu ersetzen oder neue Leitungen dort zu installieren, wo es noch gar keine Versorgung gibt, besteht ein hoher Investitionsbedarf. Nach Daten der US-Umweltbehörde Environmental Protection Agency (EPA) werden allein in den USA durch undichte Stellen in Privathaushalten jedes Jahr potenziell über 1 Bio. Gallonen (ca. 3,78 Bio. Liter) an Wasser verschwendet und damit in etwa der gesamte Jahresverbrauch von über 11 Mio. Haushalten.2 Für fundiertere Entscheidungen über die Verwendung von Geldern ist eine bessere Überwachung des Wassernetzes und der physischen Infrastruktur vonnöten, weshalb die Installation intelligenter Wasserzähler im gesamten Wassernetz sprunghaft ansteigt. Auch Technologien zur Sammlung von Daten über das Wassernetz erleben einen Aufwärtstrend.

Diese Flut von Daten muss bewältigt und ausgewertet werden, sodass sich die Investitionen von Wasserunternehmen in jüngster Zeit zunehmend in Richtung Datenmanagement-Tools verlagert haben. In einer Umfrage unter Wasserversorgern (durchgeführt vom Smart Water Networks Forum im Auftrag des Ingenieurdienstleisters C2HM und der Water Environment & Reuse Foundation) gaben alleine für 2017 rund ein Drittel der Teilnehmer an, dass sie Technologien zur Speicherung und Verarbeitung von Big Data eingerichtet hätten. Ein weiteres Drittel hatte dies bereits in den Vorjahren getan.3 Insbesondere in den USA wird der kommunale Wassersektor in den nächsten zehn Jahren schätzungsweise über 20 Mrd. US-Dollar für Software-, Daten- und Analyselösungen ausgeben.4

Diese Investitionen haben dem operativen Geschäft der Wasserversorger einen Schub gegeben und Rentabilität und Ressourcenmanagement optimiert. Einige Positionen in unserem ETF zählen bei dieser Entwicklung hin zu einer smarten Wasserversorgung mit zu den Vorreitern der Branche. Der US-Wassertechnologieanbieter Xylem etwa hat sein Big-Data-Geschäft durch die Übernahme von Startups aus dem Wassertechnologie-Bereich ausgebaut. So wurde das Portfolio 2017 um Pure Technologies erweitert, ein Unternehmen, das intelligente Lösungen zur Leckortung und Zustandsanalyse von Wasserversorgungsnetzen anbietet. Ein Jahr zuvor hatte Xylem mit Sensus einen Hersteller intelligenter Wasserzähler und mit Visenti einen Datenanalyseanbieter übernommen.5

In die gleiche Richtung geht der britische Wasserversorger Severn Trent, der IBM-Technologie einsetzt, um sein Abwassernetz besser zu überwachen und die Anzahl an verstopfungsbedingten Schmutzwasseraustritten zu reduzieren.6 Einen anderen Ansatz verfolgt derweil der grenzüberschreitend tätige Wasserversorger Veolia, der viele ähnliche Technologien hausintern entwickelt.7

Fazit: Was macht Wasser-Investments attraktiv?

  • Schon heute bietet der Wassersektor mit seiner strukturell bedingten Angebots- und Nachfragedynamik eine solide Anlagechance.
  • Die fortwährende fundamentale Abhängigkeit der Menschheit von der Wasserversorgung dürfte diesem Langzeittrend auch in Zukunft über kurzfristige Marktschwankungen hinweghelfen.
  • Dass der Trend in Richtung intelligenter Wassertechnologien geht, könnte der Branche erhebliche technologiegestützte Effizienzgewinne bescheren, und auch die Entscheidungsprozesse zur Kapitalallokation werden künftig auf solideren Füßen stehen.
  • Diese Faktoren dürften sich positiv in der Gewinnentwicklung niederschlagen, insbesondere bei den größeren Playern. Damit stellt die Wasserbranche eine attraktive langfristige Anlagechance dar.

Wie können Anleger in Wasser investieren?

Lyxor verwaltetet einen der ältesten und größten europäischen ETFs mit Schwerpunkt auf Wasser-Unternehmen.8 In den letzten zehn Jahren konnte der World Water Total Return Index, der unserem Fonds zugrunde liegt, den MSCI World Index trotz der Hausse an den Aktienmärkten schlagen und ließ zudem mit dem S&P Global Water EUR Index auch eine Vergleichsbenchmark hinter sich.9

Aus einem Ausgangsuniversum, das mit internationalen Aktien aus Industrie- und Schwellenländern bestückt ist, berücksichtigt unser Wasser-ETF die 30 Unternehmen mit dem größten Umsatzanteil aus Geschäften mit Wasserbezug. Darunter finden sich Wasserversorger, die sowohl die Wasserversorgung selbst übernehmen als auch Dienstleistungen bereitstellen, die der Abwasseraufbereitung nachgelagert sind, Wasserinfrastrukturunternehmen wie Consultingfirmen und Hersteller von Rohren, Pumpen, Ventilen und Zählern sowie Wasseraufbereitungsfirmen, die zum Beispiel Desinfektions-, Filtrations- und Entsalzungsmittel und ‑techniken anbieten.

World Water cw Total Return Index – Country breakdown and top 10 holdings

World water

Source: Lyxor International Asset Management, as at 05/12/2019

Mit dem zugrunde liegenden Index wird das Engagement über den Wassersektor diversifiziert und gleichzeitig der Fokus auf die relevantesten Spitzenunternehmen jedes Marktsegments gelegt, d. h. auf diejenigen Unternehmen, die den größten Umsatzanteil mit wasserbezogenen Aktivitäten erwirtschaften. 

Wasserknappheit ist kein unlösbares Problem – packen wir es noch heute an!

Dieser Artikel dient ausschließlich Informationszwecken und ist nicht als Anlageberatung zu verstehen. Die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen werden in keinerlei Weise von Lyxor ETF empfohlen oder beworben. Ihr Kapital unterliegt Risiken. Bitte lesen Sie unsere nachstehenden Risikohinweise.

1Schätzung der Vereinten Nationen. https://www.un.org/en/sections/issues-depth/population/index.html (Zahlen für 1950) und https://population.un.org/wpp/Publications/Files/WPP2019_Highlights.pdf (Zahlen für 2019)

2Quelle: United States Environmental Protection Agency, https://19january2017snapshot.epa.gov/www3/watersense/pubs/fixleak.html
3Quelle: The Smart Water Networks Forum, https://www.swan-forum.com/swan-research/
4Quelle: Bluefield Research, https://www.wateronline.com/doc/smart-water-questions-answered-0001
5Quelle: Xylem-Webseite, https://www.xylem.com/en-us/about-xylem/newsroom/press-releases/xylem-to-acquire-pure-technologies-a-leader-in-smart-infrastructure-assessment-and-management-for-the-water-industry/
6Quelle: Waterworld.com, https://www.waterworld.com/international/utilities/article/16203079/ibm-solution-empowers-severn-trent-with-big-data
7Quelle: http://www.veolia.com/middleeast/sites/g/files/dvc171/f/assets/documents/2014/11/Smart_City_Water_LR.pdf
8Quelle: Lyxor International Asset Management, Stand: 20.01.2020. Mit Stand vom 20.01.2020 betrug das verwaltete Vermögen des Lyxor World Water UCITS ETF 840 Mio. Euro.
9Quelle: Lyxor International Asset Management, Bloomberg, Stand 31.12.2019. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit bietet keine Gewähr für zukünftige Ergebnisse.


Risikohinweise

NUR FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER UND ANLEGERINNEN – Dieses Dokument richtet sich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen und darf ausschliesslich an qualifizierte Anleger und Anlegerinnen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 sowie dessen Verordnung (in der jeweilig gültigen Fassung) herausgegeben werden.Der Verfasser dieses Dokumentes ist Lyxor International Asset Management. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts ist ausschliesslich Lyxor International Asset Management verantwortlich. Dieses Dokument stellt keinen Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) oder anderer anwendbaren Gesetze und Bestimmungen dar.Finanzintermediäre (insbesondere Vertreter von Privatbanken oder unabhängigen Vermögensverwaltern, Intermediäre) müssen die strengen regulatorischen KAG-Anforderungen für den Vertrieb ausländischer kollektiver Kapitalanlagen in der Schweiz erfüllen. Es liegt in der alleinigen Verantwortung jedes Intermediäres sicherzustellen, dass (i) alle diese Anforderungen erfüllt sind, bevor der Intermediär die in diesem Dokument erwähnten Fonds vertreibt, und (ii) der Intermediär andernfalls keine Aktivitäten ausführt, die als Vertrieb von kollektiven Kapitalanlagen in der Schweiz im Sinne von Art. 3 KAG sowie dessen Verordnung qualifiziert werden könnten.Jegliche Information in diesem Dokument gilt lediglich zum Zeitpunkt der Abgabe als abgegeben, und wird zu einem späteren Zeitpunkt, falls nicht mehr aktuell, nicht aktualisiert.Dieses Dokument gilt nur für Informationszwecke und stellt keine Offerte, Einladung zur Offertenabgabe, Werbung oder Empfehlung für eine Investition in ein kollektives Anlageprodukt dar. Dieses Dokument stellt weder ein Prospekt gemäss Artikel 652a oder 1156 des Schweizer Obligationenrechts (in der jeweilig gültigen Fassung), noch ein Kotierungsprospekt gemäss den Richtlinien der SIX Swiss Exchange AG oder eines anderen Handelsplatzes im Sinne des Schweizer Finanzmarktinfrastrukturgesetzes vom 19. Juni 2015 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar. Es stellt weder einen vereinfachten Prospekt, ein Key Investor Information Dokument noch einen Prospekt im Sinne des Bundesgesetzes über die kollektive Kapitalanlage vom 23. Juni 2006 (in der jeweilig gültigen Fassung) dar.Eine Investition in kollektive Kapitalanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden, welche im Prospekt bzw. im Werbematerial beschrieben werden. Jede potentielle Anlegerin und jeder potentielle Anleger sollte den ganzen Prospekt bzw. das ganze Werbematerial durchlesen und sollte, vor einem Anlageentscheid, die Risiken sorgfältig abwägen.   Alle Bezugspunkte / Vergleichszahlen in diesem Dokument werden nur zu Informationszwecken angegeben.Dieses Dokument stellt kein Ergebnis einer Finanzanalyse dar und fällt daher nicht in den Anwendungsbereich der „Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der  Finanzanalyse“ der Schweizerischen Bankiervereinigung.Dieses Dokument enthält keine auf einen konkreten Anleger zugeschnittenen Empfehlungen und sollte nicht als Ersatz für eine Anlageberatung durch eine Fachperson verstanden werden.InteressenkonflikteDieses Research-Dokument enthält die Einschätzungen, Meinungen und Empfehlungen von Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor International Asset Management („LIAM“) aus den Bereichen Cross Asset und ETF. Sofern dieses Dokument Anlageideen enthält, die auf Makro-Einschätzungen der wirtschaftlichen Marktbedingungen oder dem relativen Wert beruhen, können diese von den grundsätzlichen Meinungen von Cross Asset und ETF Research und Empfehlungen in Sektor- oder Unternehmens-Research-Berichten von Cross Asset und ETF Research sowie von den Einschätzungen und Meinungen anderer Abteilungen von LIAM oder ihren Tochtergesellschaften abweichen. Die Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor Cross Asset und Lyxor ETF konsultieren regelmäßig LIAM-Mitarbeitende aus dem Vertrieb und der Portfolioverwaltung in Bezug auf Marktinformationen, darunter Marktkurse, Spreads und Handelsaktivität von ETFs, die Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes nachbilden. Die Handelsabteilungen können oder konnten in der Vergangenheit Transaktionen grundsätzlich auf Basis der Einschätzungen und Berichte der Research-Analysten durchführen. Lyxor verfügt über verbindliche Research-Richtlinien und -Verfahren, die angemessen (i) sicherstellen sollen, dass in Research-Berichten angegebene Fakten auf zuverlässigen Informationen beruhen, und (ii) verhindern sollen, dass Research-Berichte unangemessen selektiv oder in unangemessener Staffelung veröffentlicht werden. Zudem hängt die Vergütung der Research-Analysten zum Teil von der Qualität und Genauigkeit ihrer Analysen ab, vom Kundenfeedback und von Wettbewerbsfaktoren sowie von den Gesamterlösen von LIAM, einschließlich Erlösen aus Anlageverwaltungsgebühren, Anlageberatungsgebühren und Vertriebsgebühren.

Connect with us on linkedin